Badeanzug

135 Artikel
pink

Ab: 64,90 €
Sportlicher Badeanzug Fanny III 7759.573
Sportlicher Badeanzug Fanny in trendiger Farbkombination Hibiscus / Schwarz
schwarz

Ab: 79,90 €
Sportlicher Badeanzug Finja 7769.001
Sportlicher Badeanzug Finja mit Bügel
schwarz

Ab: 59,90 €
Schwimmer Tess 7890.801
Schwimmer Tess mit farbigen Kontraststreifen
schwarztürkis

Ab: 89,90 €
Badeanzug Lilith 7725
Badeanzug Lilith mit formgebender Softschale
schwarz

Ab: 89,90 €
Badeanzug Michelle 7380.001
Figurformender Badeanzug Michelle bis Gr. 52 E
schwarztürkis

Ab: 89,90 €
Badeanzug Salomea 7353
Anita Badeanzug Salomea mit formender Softschale
blau

Ab: 89,90 €
Badeanzug Saskia 7271.332
Anita Comfort-Badenzug mit leichtem Shape-Effekt
türkis

Ab: 79,90 €
Badeanzug Summer Snake 1521/344/031
Shape-Badeanzug von Charmline: Blumendruck trifft Schlangenprint
türkis

Ab: 89,90 €
Badeanzug Summer Snake 1712/344/031
Dekorativer Charmline-Badeanzug mit Shape-Effekt
mehrfarbig

Ab: 95,90 €
Badeanzug Palm Paradise 1712/352/640
Schalen-Badeanzug Palm Paradise von Charmline Bodycontrol
mehrfarbig

Ab: 99,90 €
Badeanzug Whitehaven Beach 7838.534
Whitehaven Beach Badeanzug mit Softschalen
türkis

Ab: 69,90 €
Badeanzug Grace Bay 7885.306
Anita Badeanzug Grace Bay in frischem Farbton Petrol-Weiss
135 Artikel

Badeanzug – eine Wahl nach Geschmack

Bikini oder Badeanzug ist oft eine Wahl nach Geschmack, unterliegt aber auch der Einstellung zum eigenen Körper. Nicht jede Frau möchte ihren Bauch frei präsentieren. Ein klassischer Badeanzug wirkt als geschlossenes Kleidungsstück, das den Oberkörper weitgehend und die Schamgegend ausreichend verhüllt. Wer manch Pölsterchen kaschieren möchte, wählt den Badeanzug.

Der Badeanzug: Geschlossen oder freizügig?

Seit über 85 Jahren gibt es den Badeanzug in der klassischen Form, die wir kennen. Aus den Wäschestücken mit schweren Wollstoffen wurden leichtere Nylonmodelle, außerdem gab es die doppelt genähten, hauchdünnen Lagen der Bademode für Schwimmsportler. Heute ist das sogenannte Funktionsgewebe überall zu haben, denn es trocknet schnell, kann bei entsprechendem Schnitt die Figur sanft formen, ist ausgesprochen leicht und bietet Modeschöpfern viel Raum zur Gestaltung.
Daneben muss ein moderner Badeanzug nicht mehr den kompletten Oberkörper umhüllen, die Übergänge zum Bikini verlaufen fließend. So werden Ober- und Unterteil beispielsweise nur noch vorn über den Bauch durch einen Strang mehr oder weniger üppigen Stoffs verbunden, von hinten sieht das Ganze bereits wie ein Bikini aus. Auch ein Tankini ist eine Übergangsform. Hier sind Ober- und Unterteil getrennte Wäschestücke, am einfachsten vergleichbar mit Top und Slip.

Badeanzug als spezielle Mode

Auch weiterhin werden Badeanzüge mit eingenähtem Körbchen beziehungsweise vorgeformten Schalen angeboten. Hier findet der Busen guten Halt - ein wichtiges Kriterium für Frauen in fortgeschrittenem Alter, für Damen, denen ihr Busen zu klein vorkommt, oder für alle, die auf der Suche nach der besonderen, femininen Note sind, die sportliche Modelle weniger bieten.
Sicherheit garantieren Spezialtaschen für Brustprothesenträgerinnen. Entweder sind in den Badeanzügen bereits Epithesen eingenäht oder Einnähtaschen nehmen die an der Brust befestigte Prothese auf und halten sie an Ort und Stelle. Außerdem umschließt der Schnitt dieser Bademode - das Angebot beinhaltet auch Bikinis und Tankinis - Dekolleté, Rücken und Armbereich höher. So können auch Frauen nach einer Brustoperation beruhigt schwimmen gehen.